Logo vslu    Logo SEK Tribschen

  • Banner Corona 2

Aktivitäten

Herbstwanderung

118471027 334505737903528 3921994254459312619 n

Wir von der 1. Sek sind klassenweise von Horw in die Krienseregg gewandert. Der erste Teil war etwas steil, doch schlussendlich sind alle gut angekommen. Da wir aufgrund der aktuellen Situation nicht zu Mitschülerinnen aus anderen Klassen gehen durften, blieben wir innerhalb der eigenen Klasse. Dies war aber kein Problem! Denn wir füllten einfach unsere Wasserflaschen und stellten so einen Kontakt her. Schlussendlich mussten wir dann mit durchnässten Kleidern wieder runterlaufen. Es war sehr lustig!

20200827 092430
 
Die 2. Sek lief gestaffelt von Alpnachstad über den Lopper, Schwendelberg nach Horw. Die abwechslungsreiche Wanderung führte an einer einfachen Schlucht, Bachüberquerung und mehreren Höhlen vorbei. Neben schönen Aussichten sahen einzelne auch Blindschleichen und eine kleine Wasserschlange. In der Seebadi in Horw kühlten wir uns dann noch ab. Den Sprungturm nutzten einige für ihre tollkühnen Sprünge mit Saltos und/oder Schrauben aus.
 
20200827 110112

20200827 134225 

 

Herbstwanderung 2020 3. Stufe

Auf unserer diesjährigen Herbstwanderung sind wir in der Stadt Luzern geblieben. Wandern in der Stadt – geht das überhaupt?

Die drei Klassen starteten Corona bedingt zeitversetzt ab halb neun beim Schulhaus Tribschen. Es galt eine erste Steigung bis zum Geissenstein-Schulhaus zu bewältigen.

Von dort ging es dann durch das Eisenbahner-Dörfli über das Hubelmatt- zum Moosmatt-Schulhaus. Erstaunlich wie viele Schulhäuser hier nahe beieinander liegen….

Während einige an der Guggistrasse eine kleine Stärkung zu sich nahmen, wanderten andere pausenlos Richtung Sonnenberg.

Kurz nach dem Steinhof-Schulhaus hörten wir im Gigeliwald die Stimmen einer anderen Klasse. Weiterhin getrennt wanderten wir durch den Gütschwald zum Schulhaus Grenzhof. Dort trafen wir auf die dritte Parallel-Klasse und folgten ihr den letzten Aufstieg zur Zimmeregg-Badi.  

Badmeister Ruslan, früher mehrere Jahre in der Tribschen-Badi tätig, und sein Team empfingen uns mit offenen Armen – waren wir doch an diesem Donnerstagmittag fast die einzigen Gäste. Wir genossen es die verschiedenen Becken und Rutschen für uns zu haben.

Am Nachmittag ging es nach einem kurzen Abstieg durch den Zimmereggwald an die Reuss und von dort mit dem Bus wieder heimwärts.

Wandern in der Stadt Luzern? Unbedingt!

Und allen zur Nachahmung wärmstens empfohlen!

20200827 104916 HDR

Schulhaus Tribschen mobile

Logo vslu mobile transparent